! This version of Internet Explorer is not supported anymore !

We recommend to visit our website with another browser (Microsoft Edge, Chrome, Firefox, ...)

100 Jahre Know-how

Schalten und verbinden, und zwar sicher, liegt in unserer DNA. Im Laufe der Jahre haben wir kontinuierlich modernere Elektroinstallationen entwickelt.

Hundert Jahre Niko: Das Beste kommt noch

Jo De Backer erinnert sich an seinen Großvater, Alfons De Backer, und seinen Großonkel Werner, die beiden Gründer von Niko. Er gibt selten Fernsehinterviews, zum 100. Jahrestag war er jedoch bereit, eine Ausnahme zu machen.

1919 gegründet

Niko wurde im Jahr 1919 von den Brüdern Alphonse und Werner De Backer gegründet. In ihrer Werkstatt in Sint-Nikolaas entwickelten und produzierten sie Schalter und Steckdosen, die schnell den belgischen Markt eroberten. 1965 brachte das Unternehmen mit dem luxuriösen Schalter Inter 70 erste Produkte auf den internationalen Markt.

Belgisches Familienunternehmen

Heute wird Niko von der dritten Generation der Familie De Backer geführt und alle Lösungen, die dieses Familienunternehmen anbietet, sind auf die täglichen Bedürfnisse seiner Kunden zugeschnitten. Es gestaltet innovative Konzepte, die das Leben daheim und bei der Arbeit flexibler und leichter machen. Niko hat sich einem durchdachten Design und einem umweltfreundlichen Ansatz verschrieben. Zu diesem Zweck investiert Niko erheblich in Forschung und Entwicklung.

Unsere Zeitachse

1900

Die Nutzung von Elektrizität setzt sich nach der Jahrhundertwende durch und hat enorme, dauerhafte Auswirkungen auf die Welt.

1919

Werner & Alphonse De Backer gründen Niko 5 Monate nach Ende des Ersten Weltkriegs im Zentrum von Sint-Nikolaas (Belgien).

1920

Die ersten Niko-Produkte sind Einfach- oder Doppelschalter und -Steckdosen aus Porzellan.

1921

Die Brüder richten Büroräume und Fabrik in der Lindenstraat in Sint-Niklaas ein. Für die nächsten 52 Jahre der Stammsitz von Niko.

1927

Charles Lindbergh überquert als erster Pilot non-stop den Atlantik. Er fliegt in 33 Stunden von New York nach Paris. Die Welt wird ein wenig „kleiner“.

1928

Bakelit wurde 1907 vom Belgier Leo Baekeland erfunden. 1928 stellt Niko seinen ersten Wandschalter aus Bakelite® her.

1935

Niko wird zur NV (Aktiengesellschaft).

1945

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs werden die Vereinten Nationen gegründet. Diese zwischenstaatliche Organisation soll die internationale Zusammenarbeit fördern.

1947

Nach dem Zweiten Weltkrieg stellt Niko einen Teil seiner Kapazität zur Verfügung, um den Wiederaufbau der Niederlande zu unterstützen.

1950

Niko wächst weiter: In den 1950er-Jahren steigt der Umsatz von 60 auf 92 Millionen belgische Francs (1,5 auf 2,3 Millionen Euro).

1958

Alle Augen sind auf Belgien gerichtet: Die Weltausstellung in Brüssel, später als Expo‘58 bekannt, findet statt. Sie wird für immer ein Synonym für Zukunft und Fortschritt sein. Sie läutet den Beginn einer neuen, anderen Ära ein.

1958

Niko bringt den neuen Kippschalter auf den Markt.

1959

Der Computerchip wird erfunden. Während die Produktion eines elektrischen Schaltkreises 1958 noch 10 Dollar kostete, bekommt man dafür heute einen Chip mit Millionen von Schaltkreisen.

1962

Bo-Niko-Leuchten erblicken das Licht der Welt und werden ein Riesenerfolg, was Niko ermutigt, eine neue Fabrik im Industriepark Noord in Sint-Niklaas zu eröffnen.

1963

Ständige Innovation führt zur Erkundung verschiedener neuer Produkte und Bereiche. In den 1960er-Jahren steigt der Umsatz von 100 auf 265 Millionen belgische Francs (2,5 auf 6,6 Millionen Euro).

1964

Bob Dylan veröffentlicht den Song „The Times They Are a-Changin“. Er schrieb ihn als bewussten Versuch, eine Hymne auf die Veränderung dieser Zeit zu schaffen. Dieser Song hatte großen Einfluss auf die Ansichten der Menschen zur Gesellschaft.

1965

Niko bringt den ersten flachen Luxus-Schalter in Europa auf den Markt: Nikos Inter 70.

1967

Nur zwei Jahre später kommt der erste elektrische Dimmer auf den Markt. Ständige Innovation, Verbesserungen und Einfachheit stehen für Niko im Mittelpunkt.

1969

Während Juri Gagarin 1961 der erste Mensch im Weltraum war, wird Neil Armstrong die Ehre zuteil, als Erster den Mond zu betreten.

1972

Niko zieht an einen neuen Standort um - Industriepark West. Dort hat die Niko Group heute noch immer ihren Sitz.

1977

Markteinführung des „Apple II“, eines der ersten erfolgreichsten PCs. Er sollte fast 17 Jahre lang produziert werden.

1982

Neue Kataloge, die für in Europa den Luxus-Schalter in Europa werben. Unsere Gewohnheit, uns hohe Qualitätsstandards zu setzen und dabei eine Kompromisse zu machen, ist ein Eckpfeiler unseres Erfolgs.

1985

Einführung eines neuen Slogans: „The Touch of Niko“. Dieser kurze Satz erfasst, was uns ausmacht, dass manchmal kleine Dinge den Unterschied machen.

1993

Die Nutzung des Internets, bis zu diesem Zeitpunkt Behörden und Bildung vorbehalten, wird von der US-Regierung für Unternehmen und Privatpersonen freigegeben. Die Welt der Kommunikation verändert sich drastisch.

1997

Niko unternimmt mit der Einführung von Nikobus erste Schritte auf dem Gebiet der Heimautomatisierung: Dabei handelt es sich um ein System, das sich mit einem Schraubenzieher programmieren lässt und für Installateure einfach zu handhaben ist.

2004

Mit der Übernahme von 3 Unternehmen in Belgien und den Niederlanden beginnt die Niko Group, sich auch auf Pflege- und Betreuungslösungen zu konzentrieren.

2006

Die aktuellen Niko-Serien werden eingeführt: Niko Original, Niko Intense und Niko Pure. Dabei werden ein neues Logo und ein neuer Slogan verwendet: „Illuminating Ideas“.

2007

Start von Fifthplay - einer innovativen Software-Plattform mit dem Schwerpunkt der Ausstattung von „Smart Homes & Buildings“ mit Diensten für Pflege, Komfort und Energie.

2007

Das erste iPhone kommt auf den Markt. Apple Inc. wird in den darauffolgenden Jahren 700 Millionen iPhones verkaufen.

2008

Übernahme von Servodan – Marktführer in Dänemark und auf Produkte für die intelligente Lichtsteuerung spezialisiert.

2011

Einführung von Niko Home Control. Wir sprechen nicht mehr von einer Heimautomatisierung, sondern von einer modernen Elektroinstallation, die für jeden verfügbar sein soll, der bauen oder renovieren will.

2014

Der Physik-Nobelpreis wird für die Erfindung der LED verliehen, eine wesentliche Entwicklung in Sachen energiesparende Lichtquellen. Sie bietet mehr Möglichkeiten, Stimmungen zu schaffen und führt zu neuen Generationen unserer Lichtsteuerungsgeräte.

2014

Übernahme von Züblin – einem Schweizer Unternehmen, das auf Lichtsteuerungssysteme und Leuchten spezialisiert ist.

2015

Die Niko Group formuliert eine einheitliche Vision und Mission für ihre Geschäftsbereiche.

2017

Niko Home Control entwickelt sich ständig weiter und wird noch intelligenter, noch flexibler und noch benutzerfreundlicher. Niko ist auch offen für neue Technologien und unterstützt die Verbindung mit High-End- Partnermarken, was Installateuren und Endbenutzern zugute kommt. So bietet das System umfassende Zukunftssicherheit und wird zur ultimativen Plattform für die zentrale Steuerung aller wegweisenden Ökosysteme.

2019

Am 1. April 2019 feierte Niko 100-jähriges Bestehen, 100 Jahre der Innovation und Vision. Mit dem revolutionären Touchswitch feiern wir heute diesen Meilenstein unserer Geschichte. Das Buch „100 Years of Niko – Illuminating Ideas“ beschreibt Nikos Geschichte über 3 Generationen der Familie De Backer und aller am Erfolg von Niko Beteiligten.