! This version of Internet Explorer is not supported anymore !

We recommend to visit our website with another browser (Microsoft Edge, Chrome, Firefox, ...)

Sockel für einen zweipoligen Schalter, zweipoligen Bedienschalter oder zweipoligen Zugschalter, 16 AX/250 Vac, Steckklemmen

Referenzcode
170-71305

Beschreibung

Mechanismus für einen zweipoligen 16-A-Schalter, zweipoligen 16-A-Bedienschalter oder zweipoligen 16-A-Zugschalter, mit Krallenbefestigung. Mit einem zweipoligen Schalter können Sie eine Lampe oder mehrere parallel geschaltete Lampen ein- und ausschalten. Zentralplatte und Rahmen in der Farbe Ihrer Wahl müssen separat bestellt werden.

Lastenheft

Sockel für einen zweipoligen Schalter, zweipoligen Bedienschalter oder zweipoligen Zugschalter, 16 AX/250 Vac, Steckklemmen. Der Schalter umfasst in Kreuzform angelegte blockförmige Silberkontakte (cadmiumfrei). Die Anschlussklemmen sind mit Steckklemmen ausgestattet, um die Leitungen festzuklemmen. Alle Anschlussklemmen befinden sich an der Sockel-Oberseite und sind für die Aufnahme von 2 Einzelleitungen (2,5 mm²) geeignet. Die Abmantellänge (8 mm) der Drähte sowie das Anschlussschema sind an der Sockelrückseite unauslöschlich angegeben. An der Sockelvorderseite befinden sich unauslöschliche Klemmenbezeichnungen und das Schaltsymbol. Die Sockelunterseite enthält zwei rechtwinklige Aussparungen für den Einsatz einer Beleuchtungseinrichtung. In die linke Aussparung (Vorderansicht) kann ein mit Anschlussleitungen versehene Beleuchtungselement bzw. ein automatisches Beleuchtungselement hineingeklickt werden. An der Rückseite ist der Sockel mit runden Aussparungen versehen, die beim Einklicken eines automatischen Beleuchtungselement einen direkten Kontakt zum Mechanismus und somit auch einen direkten elektrischen Anschluss herstellen.

Bei der Befestigung in einer Unterputzdose mit Griffflächen werden Krallen verwendet, die mithilfe von Schrauben mit Universal-Schraubkopf (Pz1 oder Schlitz 1 x 5 mm) aufgedreht werden. Die Krallen, die eine Grifftiefe von 31 mm haben, können nach dem Losschrauben von Hand wieder in ihre Ausgangsposition gedrückt werden. Diese Krallen können auch ganz leicht mit einem Schraubenzieher herausgedrückt werden. Der Einbaurahmen hat eine Metalldicke von 1 mm und ist nach dem Schneiden an allen Seiten glänzend verzinkt, auch an den Schnittseiten. Auf Horizontal- und Vertikalachsenhöhe verfügt der Einbaurahmen über 4 Schraubnuten für die Schraubbefestigung in Unterputzdosen. Diese Schraubnuten haben ein Schraubloch mit einem Durchmesser von 7 mm. Für Montage auf Paneelen ist der Einbaurahmen mit 4 Schraublöchern ausgestattet (mit Schraubsymbol markiert) mit einem Durchmesser von 3 mm. Die Mitte des Einbaurahmens ist, sowohl in horizontale als auch in vertikale Richtung, gekennzeichnet (Leitlinie, Laser ..) sodass die Montage eines oder mehrerer Mechanismen schnell und einfach vorgenommen werden kann. An allen Seiten hat der Sockel aufgefaltete Schwalbenschwänze, wodurch die sowohl horizontale als auch die vertikale Verbindung (Mittenabstand 71 x 71 mm) mehrerer Sockel schnell und reibungslos möglich ist. Die aufgefalteten Ränder an der Außenseite des Sockels sowie die Fortsetzung nach Innen sorgen für zusätzliche Robustheit. Die 4 rechteckigen Öffnungen (7 x 2,5 mm) im Einbaurahmen können, wenn die Unterputzdose aus dem Putz herausragt, einen Spielraum von 1 bis 1,2 mm überbrücken. Bei einem solchen Spielraum kann die Blende trotzdem eng an der Wand anliegen.

  • Schutzart: Die Zusammenstellung eines Mechanismus, einer Zentralplatte und einer Blende ist nach Schutzart IP41 geschützt.
  • Einbautiefe: 18 mm
  • Prüfzeichen: CEBEC, ÖVE, KEMA, VDE, NF, SEMKO
  • Kennzeichnung: CE
Der obige Artikel ist Teil dieses Produkts:

Verwandte Produkte

Favoriten ( 0 )