! This version of Internet Explorer is not supported anymore !

We recommend to visit our website with another browser (Microsoft Edge, Chrome, Firefox, ...)

Wandbewegungsmelder, 180°, 9 m, Niko Home Control

Referenzcode
550-20211

Beschreibung

Dieser Bewegungsmelder ist für die Verwendung in Innenbereichen geeignet und kann als Bewegungsmelder oder als Bewegungsmelder in Kombination mit einer Fotozelle eingesetzt werden. Per Tastendruck können Sie die Beleuchtung auch manuell ein- und ausschalten. Der Bewegungsmelder wird über die Niko Home Control-Installation mit Strom versorgt.

Lastenheft

Wandbewegungsmelder, 180°, 9 m, Niko Home Control. Der Innenbewegungsmelder erfasst die von einer Wärmequelle ausgehenden Bewegungen und aktiviert bzw. deaktiviert bestimmte Niko Home Control-Funktionen. Der Innenbewegungsmelder erfasst Bewegungen einer Wärmequelle mittels Passiv-Infrarot-Technologie (PIR). Wenn er Bewegung erfasst hat, aktiviert oder deaktiviert er bestimmte Niko Home Control-Funktionen. Sie weisen diese Funktionen während der Anlagenprogrammierung der eindeutigen Adresse des jeweiligen Innenbewegungsmelders zu. Dringt eine Person in den Erfassungsbereich ein, wird die Startfunktion ausgelöst. Das Verlassen des Erfassungsbereichs bzw. ein bewegungsloses Verharren im Erfassungsbereich (10s nach letzter Erfassung) löst die Stoppfunktion aus. Der Innenbewegungsmelder verfügt auch über einen Handbetriebsmodus. Im Handbetriebsmodus verhält sich der Innenbewegungsmelder so, als ob ständig Bewegungen erfasst würden. Sie aktivieren oder deaktivieren den Handbetriebsmodus durch Betätigen des Handmodustasters. Wenn Sie den Handbetriebsmodus nicht deaktivieren, dann bleibt die dem Bewegungsmelder zugewiesene Funktion 4 Stunden lang aktiv. Der Innenbewegungsmelder besteht aus zwei Komponenten: dem Sensor (1XX-55511) und dem Sockel (550-20210). Diese befestigen Sie mittels Schrauben auf einer standardmäßigen Unterputzdose. Der maximale Erfassungsabstand beträgt 8 m. Sie können mit dem unter dem Sensordeckel befindlichen Potentiometer die Lichtempfindlichkeit einstellen. Die Anschlussklemmen sind mit Schraubklemmen ausgestattet, um die Leitungen festzuklemmen. Bei der Befestigung in einer Unterputzdose werden Schrauben verwendet. 0,5 oder 1 mm² pro Anschlussklemme Der Einbaurahmen hat eine Metalldicke von 1 mm und ist nach dem Schneiden an allen Seiten glänzend verzinkt, auch an den Schnittseiten. Auf Horizontal- und Vertikalachsenhöhe verfügt der Einbaurahmen über 4 Schraubnuten für die Schraubbefestigung in Unterputzdosen. Diese Schraubnuten haben ein Schraubloch mit einem Durchmesser von 7 mm. Für Montage auf Paneelen ist der Einbaurahmen mit 4 Schraublöchern ausgestattet (mit Schraubsymbol markiert) mit einem Durchmesser von 3 mm. Die Mitte des Einbaurahmens ist, sowohl in horizontale als auch in vertikale Richtung, gekennzeichnet (Leitlinie, Laser ..) sodass die Montage eines oder mehrerer Mechanismen schnell und einfach vorgenommen werden kann. An allen Seiten hat der Sockel aufgefaltete Schwalbenschwänze, wodurch die sowohl horizontale als auch die vertikale Verbindung (Mittenabstand 71 x 71 mm) mehrerer Sockel schnell und reibungslos möglich ist. Die aufgefalteten Ränder an der Außenseite des Sockels sowie die Fortsetzung nach Innen sorgen für zusätzliche Robustheit. Der Einbaurahmen ist oben und unten mit einem dunkelgrauen Endhalter aus Kunststoff ausgestattet. Dieser Halter ist aus Polykarbonat + ASA gefertigt und über ein Schmelzverfahren mit dem Einbaurahmen verbunden. Die Ecken der beiden Endhalter sind mit rechteckigen Öffnungen (7,9 x 1,5 mm) versehen, in welchen sich jeweils ein multi-positionierbarer Schnapphaken befindet. Die 4 rechteckigen Öffnungen sorgen dafür, dass bei unsorgfältiger Putzarbeit die Blende dank der Schnapphaken eng anliegend an der Wand befestigt werden kann. Dies funktioniert in zwei Richtungen: Wenn die Unterputzdose aus dem Putz herausragt, überbrücken die multi-positionierbaren Schnapphaken einen Spielraum von 1 bis 1,2 mm; wenn die Unterputzdose zu tief im Putz eingesunken ist, können sie Schnapphaken einen Spielraum von bis zu 1,8 mm überbrücken. Die Endhalter sind zudem mit 4 runden Öffnungen versehen, die dafür sorgen, dass die Blende korrekt positioniert werden kann im Verhältnis zur Abdeckung.

  • Anschlussklemmen: 2 Anschlussklemmen
  • Einbauhöhe: Empfehlung: zwischen 0,9 und 1,1 m
  • Erfassungsbereich (PIR): 8 bis 9 m horizontal
  • Erfassungswinkel horizontal: 180°
  • Erfassungswinkel vertikal: 60°
  • Einbautiefe: 40 mm Minimumtiefe für die Unterputzdose
  • Eingangsspannung: 26 Vdc (SELV, Sicherheitskleinspannung)
  • Sie können die Beleuchtung auch manuell ansteuern mittels des Drucktasters am Gerät. Nach vier Stunden schaltet sich das Licht automatisch aus.
  • Schutzart: IP20
  • Abmessungen (HxBxT): 732 mm
  • Kennzeichnung: CE

Wählen Sie unten ein Produkt aus, um verwandte Produkte, Produktvarianten oder Zubehör anzuzeigen:

Favoriten ( 0 )