Häufig gestellte Fragen

Niko Home Control II

Kann ich eine bestehende Niko Home Control Installationsanlage upgraden?

Ja. Unter der Bedingung, dass die Installationsanlage keinen der folgenden Teile enthält:

  • Controller der ersten Generation: 550-00001
  • IP-Interface: 550-00508
  • Gateway: 550-00580
  • Nikobus-Interface: 550-00505
  • Touchscreen der ersten Generation: 550-20100

Die genannten Produkte funktionieren weiterhin korrekt und werden weiterhin auf der heutigen Plattform Niko Home Control I unterstützt. Sie können jedoch nicht in einer Niko Home Control II Installationsanlage verwendet werden. Wenn ein Update wünschenswert ist, kann entweder der Controller und/oder der Touchscreen durch eine neuere Version ersetzt werden (IP-Interface und Gateway sind standardmäßig im Niko Home Control II Controller enthalten und müssen nicht separat gekauft werden).

Es gibt zwei Upgrade-Möglichkeiten für eine Installationsanlage:

  1. Sie nutzen die Gelegenheit, um zusätzliche Funktionen zur Installationsanlage hinzuzufügen. Sie bauen die Programmierung in der neuen Software von Grund auf neu und entdecken sofort die Vorteile von Niko Home Control II.
  2. Sie kontaktieren den Niko-Kundendienst (unter der Nummer +32-7789080 oder per E-Mail support@niko.eu), und schauen gemeinsam, wie ein Upgrade zu Niko Home Control II am effizientesten durchgeführt werden kann. Dies reicht von einigen Standard-Umsetzungen bis hin zu einer personalisierten „Full Option“-Installation. Der Kundendienst informiert Sie auch gleich über die etwaigen damit verbundenen Kosten.

Achtung:

1. Bei einem Upgrade zu Niko Home Control II werden die Energiedaten, die in der Niko Home Control I Installationsanlage gesammelt werden, verloren gehen. Sie können allerdings vor dem Update ein Backup der Daten erstellen.

2.Mit der Niko Home Control II App ist es noch nicht möglich, verpasste Anrufe der Video-Außensprechstelle auf Mobilgeräten anzuzeigen.