! This version of Internet Explorer is not supported anymore !

We recommend to visit our website with another browser (Microsoft Edge, Chrome, Firefox, ...)

Steigern Sie den Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Solarstrom dank Niko Home Control und SMA

Selbst wenn Sie die Tagesaktualitäten nur gelegentlich verfolgen, wird es Ihnen nicht entgangen sein, dass sich bei der Berechnung von Energiekosten einiges ändert. Neben Energiesparen wird die optimale Nutzung des selbst erzeugten Solarstroms immer wichtiger, um die Energiekosten im Griff zu behalten. Niko und SMA Solartechnology AG (SMA) haben sich zusammengeschlossen, um eine Lösung zur Senkung der Energiekosten und zur Automatisierung des Eigenverbrauchs anzubieten.

Verbrauch und Produktion im Auge behalten

Wir alle zusammen erzeugen immer mehr nachhaltige Energie. 2020 war ein Rekordjahr, was die Installation neuer Solaranlagen in Europa betrifft. Viele dieser Anlagen sind mit Solar-Wechselrichtern von SMA ausgestattet. Um die CO2-Emissionen zu reduzieren, liegt ein starker Fokus auf der optimalen Nutzung erneuerbaren Energiequellen. Je mehr eigenen Solarstrom Sie nutzen, desto weniger sind Sie vom Stromnetz abhängig und desto niedriger sind Ihre Energiekosten. „Wir freuen uns daher sehr über diese Zusammenarbeit zwischen SMA und Niko“, erklärt Jan van Laethem, Geschäftsführer bei SMA Benelux. „Die Kombination der Erkenntnisse von SMA mit der Intelligenz von Niko Home Control ermöglicht die Automatisierung des Eigenverbrauchs.“

Durch Verbindung des drahtlosen intelligenten Hubs für Niko Home Control mit dem digitalen Zähler und den SMA Sunny Boy- und Sunny Tripower-Wechselrichtern erhalten Sie Einblick in Ihren Gesamtenergieverbrauch, die Produktion Ihrer Solarmodule und Ihren Eigenverbrauch. Für jeden beliebigen Zeitraum können Sie sehen, wie viel Ihre Solarmodule erzeugt haben, wie viel davon ins Netz eingespeist wurde und wie viel Sie direkt selbst verbraucht haben. „Über die Niko Home-App wissen Sie also sofort, zu welchen Zeiten man am besten die Spülmaschine startet oder das Elektroauto auflädt“, sagt Bart Van Remortel, Produktmanager bei Niko. „Außerdem erhält der Benutzer über intelligente Energiewarnungen eine Benachrichtigung, wenn ein extrem hoher Energieverbrauch oder eine hohe Einspeisung von Solarenergie ins Netz vorliegt.“

Automatischer Eigenverbrauch mit Niko Home Control

Sie hätten es lieber automatisch? Kein Problem, erweitern Sie einfach den drahtlosen intelligenten Hub für Niko Home Control mit vernetzten Steckdosen oder Smart Plugs. Dank der Solarmodus-Funktion starten Ihre Geräte automatisch, sobald eine Einspeisung in das Stromnetz erfolgt. So nutzen Sie Ihre eigene Sonnenenergie optimal, ohne selbst daran denken zu müssen.

Um diese Lösung nutzen zu können, benötigen Sie einen digitalen Zähler, den drahtlosen intelligenten Hub für Niko Home Control und einen kompatiblen SMA Sunny Boy oder SMA Sunny Tripower-Wechselrichter. Die kompatiblen Wechselrichter finden Sie auf partners-energy. Den drahtlosen intelligenten Hub und eventuelle Erweiterungen wie Smart Plugs, vernetzte Steckdosen, Melder, Schalter oder Dimmer erhalten Sie bei Ihrem Installateur, im Elektrofachhandel oder im Online-Shop.



Mehr zum Thema Energiesparen mit Niko