! This version of Internet Explorer is not supported anymore !

We recommend to visit our website with another browser (Microsoft Edge, Chrome, Firefox, ...)

Analoges Steuerungsmodul 1-10 V

Mit dem analogen Steuerungsmodul 1-10 V können Sie bis zu drei Dimmer und/oder Schaltgeräte an einer Niko Home Control-Installationsanlage anschließen:

  • Dimmer mit einem Analogeingang 1-10 V für das Dimmen von monochromen LEDs.
  • elektronische Vorschaltgeräte für Leuchtstoffbeleuchtungen.
  • Hochleistungsdimmer mit Analogeingang 1-10 V. Verwendbare Niko-Referenzcodes: 05-715, 65-410, 65-412, 65-416, 340-00028, 340-00029 und 330-00701.

Einzelheiten zum Produkt

This product consists of several components. Below you will find an overview of all the component parts.

Analoges Steuerungsmodul 1-10 V für Niko Home Control

Referenzcode
550-00241

Mit dem analogen Steuerungsmodul 1 - 10 V können Sie bis zu drei Dimmer und/oder Schaltgeräte an einer Niko Home Control-Installationsanlage anschließen:

  • Dimmer mit einem Analogeingang 1-10 V für das Dimmen von monochromen LEDs
  • elektronische Vorschaltgeräte für Leuchtstoffbeleuchtungen
  • Hochleistungsdimmer mit Analogeingang 1-10 V.

Lastenheft

Analoges Steuerungsmodul 1-10 V für Niko Home Control. Mit dem analogen Steuerungsmodul 1 - 10 V können Sie bis zu drei Dimmer und/oder Schaltgeräte an einer Niko Home Control-Installationsanlage anschließen:

  • Dimmer mit einem Analogeingang 1 - 10 V für das Dimmen von monochromen LEDs
  • elektronische Vorschaltgeräte für Leuchtstoffbeleuchtungen
  • Hochleistungsdimmer mit Analogeingang 1 - 10 V

Nutzbare Niko-Referenzcodes: 05-715, 65-410, 330-00701.

Der Ausgang sendet ein zwischen 1 V und 10 V befindliches Steuersignal zur Ansteuerung des angeschlossenen Dimmers / Vorschaltgeräts aus. Hierdurch können programmierte Aktionen oder Raumstimmungen aktiviert werden. Sie können den Status eines jeden Ausgangs temporär manuell umschalten, um ein Licht über Betätigung des entsprechenden Tasters zu schalten. Achten Sie darauf, dass diese Aktivierung oder Deaktivierung nur temporär ist und bei der nächstfolgenden Buskommunikation überschrieben wird.

Der Abstand zwischen den Dimmern und dem Modul darf maximal 50 m betragen. Sie können pro Modul maximal drei Dimmer anschließen.

Bei normalem Modulbetrieb leuchtet die STATUS-LED lediglich im TEST-Modus auf. Bei einem oder mehreren Modulfehlern blinkt diese jedoch in einem bestimmten Rhythmus auf und gibt dabei den Fehlercode an, angefangen beim Fehler mit der höchsten Priorität.

  • 3 Ausgänge: 1-10 V (SELV, Sicherheitskleinspannung), stromgesteuert (I)
  • Möglichkeit der Schaltung von 3 voneinander getrennten Phasen
  • maximaler Abstand zwischen Dimmern und Modul: 50 m
  • maximale Belastung: 20 mA pro Kanal, Schutz von 50 mA pro Kanal und maximal 11 V
  • galvanische Trennung der geschalteten Leistungskreise (6 A pro Kanal)
  • Schiebeverbindungsstück für die Verbindung zum nächsten Modul auf der DIN-Schiene
  • Niko_ConnectionTerminals: 2 x 6 Schraubklemmen
  • Niko_WireCapacity: 3 x 1,5 mm² oder 2 x 2,5 mm² oder 1 x 4 mm² pro Anschlussklemme
  • Niko_MinimumAmbientTemperature: 0 °C
  • Niko_MaximumAmbientTemperature: +45 °C
  • Niko_DimensionsDIN: DIN 4TE
  • Niko_MD_Dimensions: 91.5 x 71 mm
  • Niko_MD_Marking: CE

Verwandte Produkte

Digital black, angeschlossener personalisierbarer Bedienbildschirm für Niko Home Control, 24 V

Digital black ist ein vollständig personalisierbarer Bedienbildschirm für Niko Home Control mit einer äußerst benutzerfreundlichen Oberfläche mit deutlichen Symbolen. Der Bildschirm wird automatisch aktiviert, wenn Sie sich ihm mit der Hand nähern. So können Sie in einem Arbeitsgang Ihre Beleuchtung ein- und ausschalten oder dimmen, die Stimmungen oder die Lüftungsstufen einstellen und die Rollläden und die Markise in die gewünschte Position bringen. Kurz, es sind alle möglichen Niko Home Control-Bedienarten verfügbar. Diese Digital black 24V-Variante kann als programmiert werden, wenn sie mit einem Niko Home Control Heiz-Kühlmodul (Ref. 550-0015x) oder ein für die elektrische Heizung programmiertes Schaltmodul (ref. 550-00103 oder 550-00106) verbunden wird, da sie mit einem Temperatursensor und Algorithmus ausgestattet ist. Haben Sie zusätzliche Thermostate (Ref. 550-1305x)? Dann können Sie die Temperatur einfach mit Digital black einstellen. Wenn Digital black als Thermostat verwendet wird, definieren Sie die Sollwerte und Wochenprogramme in der Niko Home-App. Mit der zugehörigen Konfigurations-App können Sie nicht nur auswählen, welche Bedienelemente angezeigt werden oder wo sie auf dem Bildschirm angeordnet sind, sondern auch, wie Sie durch die Bildschirme navigieren. Die App steht Ihnen im App Store oder Play Store kostenlos zum Download bereit. Der Bildschirm kann mit der bekannten Krall- oder Schraubbefestigung einfach in jede handelsübliche Unterputzdose montiert werden und wird über ein separates 24 Vdc-Netzteil versorgt. Der Bildschirm kommuniziert über das drahtlose Heimnetzwerk mit dem Rest des Niko Home Control-Systems. Sie benötigen eine aktive Internetverbindung, um den Bildschirm aktivieren und registrieren zu können. Diese Internetverbindung stellt sicher, dass Ihr Bildschirm und die Niko Home Control-Installationsanlage immer auf dem neuesten Stand sind und über die neuesten Funktionen verfügen.

Connected Controller für Niko Home Control II

Das Connected Controller ist das zentrale Modul der Niko Home Control-Installationsanlage. Dieses Modul enthält Firmware, die nur mit der Niko Home Control Programmiersoftware 2.1.1 oder höher programmiert werden kann. Es wird vorzugsweise unten links im Niko Home Control-Teil des Schaltschranks installiert. Diese Basisfunktionen sind: • Die Intelligenz, die die Logik zur Installationsanlage sendet. Diese Logik wird von der Konfigurationssoftware lokal im Controller gespeichert. • Das Netzteil, das den Kasten, die Schaltschrankmodule und die Bedienelemente mit einer Spannung von 26 V versorgt. Je nach Größe der Installationsanlage können separate Netzteile hinzugefügt werden. • Die Verbindung mit Niko Home Control-IP-Geräten wie Touchscreens und Video-Außensprechstellen. Ein eingebauter Router ermöglicht es, 3 Geräte direkt an das Controller anzuschließen. Mit einem zusätzlichen Switch kann diese Anzahl noch erweitert werden. • Die Verbindung mit dem Internet. Dies ermöglicht es, die Installationsanlage sowohl innerhalb als auch außerhalb des Hauses (über mobile Netzwerke wie 3G, 4G, GPRS oder WLAN-Hotspots) mit mobilen Geräten (Smartphones und Tablet-PCs mit iOS oder Android) zu bedienen. Das Modul ist mit einer TEST-Taste ausgestattet, um die Funktion und den Status der anderen Module überprüfen zu können. Die SERVICE-Taste ermöglicht die Installation von bereitstehen Upgrades. Jede Installationsanlage muss mindestens einen Connected Controller enthalten. Nach der Registrierung auf https://mynikohomecontrol.niko.eu wird die Installationsanlage „connected“, wodurch die Bedienung mit der App über das Smartphone und den Tablet-PC ermöglicht wird und Sie außerdem die Niko-Dienste für Upgrade oder Diagnose der Installationsanlage nutzen können.

Netzteil

In Kombination mit dem Connected Controller versorgt das Netzteil für Installationen größer als das Netzteilbereich des eingebauten Netzteils im Connected Controller Bus, Module und Steuerungselemente mit einer zusätzlichen Spannung von 26 V. Bis zu 2 zusätzliche Netzteile können in den Installationen mit einem Connected Controller benutzt werden. Der Master-Drucktaster wird nicht verwendet, das Netzteil im Connected Controller ist in einer Installation immer der Master. Mehr Informationen über die erforderliche Anzahl der Netzteile finden Sie in der Installationsanleitung.

Favoriten ( 0 )